CoVID-2019: früh erkennbare Indikatoren schwerer und kritischer Verläufe

CoVID-2019 verläuft in der ersten Erkrankungswoche typischerweise mild. Oft am Ende der ersten Krankheitswoche indizieren bestimmte Kriterien einen im Weiteren schweren oder kritischen Verlauf.
Es gibt unterschiedliche Kriterien für Erwachsene, Kinder, und bestimmte Säuglinge.

Erwachsene

  • Lymphozyten im peripheren Blut nehmen progressiv ab.
  • Entzündungsfaktoren (Beispiele: IL-6, C-reaktives Protein) nehmen progressiv zu.
  • Laktatanstieg
  • Lungenläsionen vermehren sich rasch.

Kinder

  • Atemfrequenz erhöht
  • schlechte psychische Reaktion .oder. Schläfrigkeit
  • Laktatanstieg
  • CT zeigt Infiltration auf beiden Seiten oder in mehreren Lappen, einen Pleuraerguss oder ein schnelles Fortschreiten der Läsionen in kurzer Zeit

Säuglinge, jünger als 3 Monate

  • Grunderkrankungen vorhanden (Beispiele: angeborene Herzkrankheit, bronchopulmonale Dysplasie, Deformierung der Atemwege, abnormales Hämoglobin)
  • erhebliche Unterernährung
  • Immunschwäche oder -unterfunktion (Beispiel: langfristige Einnahme von Immunsuppressiva)

mehr zu diesem Thema: